Verein
Kaufen Sie über den ASV bei Amazon ein! Der ASV erhält 5% Provision, Ihnen entstehen keine Kosten.
Sponsor logo
Login Form





Passwort vergessen?
Impressum
Datenschutz
Wege zu uns - Rurseegelände

Mitten im Naturpark Nordeifel gelegen, zählt der Rursee zu den schönsten, aber auch anspruchvollsten Segelrevieren der Umgebung.

Mit dem Auto braucht man von Aachen aus etwa eine dreiviertel Stunde, um den Stausee zu erreichen.

Mit einer Fläche von etwa 7,8 qkm (bei max. Füllhöhe) und seiner landschaftlich attraktiven Lage ist er beliebtes Wassersport- und Ausflugsziel.

Zusammen mit Urfttalsperre, Ober- und Untersee bildet er eine wichtige Trinkwasserreserve für die Bevölkerung im Großraum Aachen.


 

Wegbeschreibung zum ASV-Gelände:  Hauptstrecke, Nebenstrecke

Der Rursee ist berüchtigt für seine unsteten Winde, seine rabiaten Fallböen und seinen unzuverlässigen Wasserstand.

Dazu ist zu sagen, dass man auf den großen Flächen des Rursees toll segeln kann und man ansonsten mit den typischen Gegebenheiten eines Stausees leben muß.

Der Stausee dient in erster Linie zur Wasserversorgung der im Rurtal angesiedelten Industrie. Deshalb gibt es eine minimale und eine maximale Abflussrate aus unserem See, was wiederum zu sich ändernden Wasserständen im Staubecken führt.

Für gewöhnlich ist der See im Frühjahr prall gefüllt und leert sich langsam über die Saison hinweg. Aber auch im Herbst kann man noch schöne Segeltage in der Eifel verbringen. 

Die vielen zum Teil sehr bekannten und wichtigen Regatten, die auf dem Rursee ausgetragen werden, weisen ihn als anspruchsvolles und beliebtes Segelrevier aus.


  

Für seine Nachteile entschädigt der Rursee mit einigen echten Leckerbissen für Naturfreunde. Seine Ufer sind steil und bewaldet und es gibt Wanderwege, die um den See herumführen. Das ganze Gebiet steht unter Naturschutz. Also, Segeln wo es am schönsten ist!
Seit über dreißig Jahren besitzt der ASV ein eigenes, rund 4000 qm großes Grundstück direkt am Ufer. Ausgestattet mit Steganlage, Hütte und Grill bietet das Gelände alles, um fernab der Zivilisation die Zeit mit Segeln, Relaxen und Feiern zu verbringen.

Am Rursee liegen normalerweise alle Vereinsboote und können, sofern sie nicht für Regatten ausgeliehen sind, nach entsprechender Einweisung genutzt werden. Einige Bootsliegeplätze für Gäste sind ebenfalls verfügbar.

Nach Einsetzen der sehr zuverlässigen Abendflaute rückt jedoch die Hütte und unser Grillplatz in den Mittelpunkt des Interesses. In der Hütte werden nicht nur Segel gelagert, sondern es gibt auch Betten, einen großen Tisch und eine Kochecke mit jeder Menge Besteck und Geschirr.

Während des Sommers werden am Rursee häufig Feten gefeiert. Da es keinen Strom gibt, machen wir unsere Musik selbst. Eine Gitarre ist vorhanden und ein Barde meist rasch gefunden. Das wird dann pure Lagerfeuerromantik und das Mitternachtsbad im fahlen Mondschein gibt der Sache seinen besonderen Reiz. Morgens gibts dann frische Brötchen aus Woffelsbach.

Unser Grundstück liegt in der Nähe des RWTH Geländes "Wildenhof" und ist über die Schilsbachstraße, einen schmalen Weg, der sich am Seeufer entlangschlängelt, von Woffelsbach aus zu erreichen. Den genauen Weg erarbeitet man sich am besten dadurch, dass man mit einem ASVer einfach mal mitfährt oder sich den Weg persönlich erklären läßt. Der Verein hat mehrere Parkplätze direkt am Grundstück gemietet. Parkmöglichkeiten gibt es zusätzlich noch für Studenten auf dem Gelände des Wildenhofes.

Ein Wochenende am Rursee ist ein Kurzurlaub und wird von vielen Kennern ungemein geschätzt - nicht nur des Segelns wegen.