Regatta
Kaufen Sie über den ASV bei Amazon ein! Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verk√§ufen.
Sponsor logo
Login Form





Passwort vergessen?
Impressum
Datenschutz
ASV Offshore Challenge 2011

Im Jahre 2011 veranstaltete der Akademische Seglerverein der RWTH in Aachen (ASV) aus Anlass des 50-jährigen Vereinsjubiläums die erste ASV-Offshore Challenge als Langstreckenregatta von Edinburgh nach Kiel.

Im Rahmen der Nordseewoche und mit Unterstützung des Royal Forth Yacht Club in Edinburgh sowie des British Kiel Yacht Club führte die Bahn von Edinburgh über die Nordsee rund Skagen durch die Ostsee bis zum Ziel am Kieler Leuchtturm. Die gut 700 Seemeilen lange Strecke garantierte abwechslungsreiches und anspruchsvolles Segeln. Die Regatta schloss sich unmittelbar an die Regatta Helgoland – Edinburgh der Nordseewoche an und erwies sich als eine attraktive Möglichkeit, von Schottland wieder nach Hause zu segeln.

 

Sieben Yachten gingen im Juni 2011 bei idealen Bedingungen beim Firth of Forth über die Startlinie, nachdem Wettfahrtleiter und ASV Gründungsmitglied Klaus Hannes den Startschuss aus den bronzenen Kanonen des RFYC abfeuert hatte.

Dank des Regattakomitees der schottischen Gastgeber gab es einen perfekten Up&Down im Firth of Forth, bevor sich das Feld vorbei am Bass Rock auf die offene Nordsee bewegte.

Bei Sonnenschein und achterlichen Winden von 3-4 Windstärken kam das Feld rasch voran und bewegte sich entlang der zahlreichen Bohrinseln auf Skagen zu. Im Skagerrak briste es stetig auf und besonders die führenden Yachten Aquis Granus, Needles & Pins sowie HASPA Hamburg surften über beachtliche Wellen.

 

Mit Erreichen der Ostsee wurde es rasch ruhiger. Die Yachten luvten an, die Spinnaker wurden verstaut, die Wellen wurden schnell kleiner und mit leicht gefierten Schoten war die Brücke über den großen Belt die nächste Marke. Danach galt es noch Langeland zu passieren, bevor es hoch am Wind zum Leuchtturm Kiel ging.

Nach knapp 80 Stunden fuhren die ersten Yachten in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag durchs Ziel, am Freitagvormittag war dann die komplette Flotte im Hafen des British Kiel Yacht Club mit kühlen Getränken und Aachener Printen empfangen worden.

Nach Bier und Barbecue in Kiel luden die Aachener Studenten zur festlichen Preisverleihung im Rahmen ihres 50-jährigen Stiftungsfestes nach Aachen ein, wo durch den Oberbürgermeister Marcel Philipp und den Messechef der boot Düsseldorf Goetz-Ulf Jungmichel die Preise und Trophäen überreicht wurden.

 

Die ASV Offshore Challenge erwies sich aufgrund des hochkarätigen Teilnehmerfeldes und der positiven Resonanz von Teilnehmern und Sponsoren als großer Erfolg.

Crewfoto
Crewfoto
Crewfoto Bank von Bremen
Needles and PinsHaspa HamburgBank von Bremen
Crewfoto Aquis Granus 4
Aquis Granus IV
CrewfotoCrewfoto Helena Crewfoto
Pogo 2
Helena
Peter von Danzig

 

Vier Tage auf See, notorische Landmarken und die abwechslungsreichen Bedingungen machen die ASV Offshore Challenge zu einer echten Hochseeregatta und einer seglerischen Herausforderung.