Seeschiff
Kaufen Sie über den ASV bei Amazon ein! Der ASV erhält 5% Provision, Ihnen entstehen keine Kosten.
Sponsor logo
Login Form





Passwort vergessen?
Impressum
Datenschutz
Challenge vor Korfu
Glitzerndes Wasser, ein Vollmond darüber und eine Crew im Knoblauch und Gin Rausch vor Anker in einer kleinen Bucht.

Es lagen schon zwei Tage hinter uns an denen wir mit konstantem Wind vom Hafen Kerkiras gestartet, die Insel bereits an ihrem nördlichen Zipfel umrundet hatten.
Das Wetter bot sich auch so von seiner guten Seite, so wurden unter Segel das Sonnenbaden auf Deck genossen und nachdem der Anker gelegt war auch gleich das Badewasser in jeder Bucht aufs neue getestet, von dunkel bis türkisblau sind wir in allem geschwommen.
An einem Abend wurde etwas mehr als üblich an crushed ice gekauft, da Wiebke und Alexander noch ihre Ice Bucket Challenge absolvieren mussten. Video und Fotoaufnahmen zeugen davon. Im Anschluss wurden schnell die Eisblöcke wieder eingesammelt, weil nun Florian zur Challenge aufgerufen wurde. Dieser wählte als nächste Teilnehmer Wladimir Putin und den Papst für die Challenge aus, ein Video ging von den beiden bis heute nicht herum...?!
Challenge vor Korfu

Glitzerndes Wasser, ein Vollmond darüber und eine Crew im Knoblauch und Gin Rausch vor Anker in einer kleinen Bucht.

Es lagen schon zwei Tage hinter uns an denen wir mit konstantem Wind vom Hafen Kerkiras gestartet, die Insel bereits an ihrem nördlichen Zipfel umrundet hatten.
Das Wetter bot sich auch so von seiner guten Seite, so wurden unter Segel das Sonnenbaden auf Deck genossen und nachdem der Anker gelegt war auch gleich das Badewasser in jeder Bucht aufs neue getestet, von dunkel bis türkisblau sind wir in allem geschwommen.
An einem Abend wurde etwas mehr als üblich an crushed ice gekauft, da Wiebke und Alexander noch ihre Ice Bucket Challenge absolvieren mussten. Video und Fotoaufnahmen zeugen davon. Im Anschluss wurden schnell die Eisblöcke wieder eingesammelt, weil nun Florian zur Challenge aufgerufen wurde. Dieser wählte als nächste Teilnehmer Wladimir Putin und den Papst für die Challenge aus, ein Video ging von den beiden bis heute nicht herum...?!

Da uns ein schwergängiger Kiel während der Reise begleitete, sollte das Problem nicht ungelöst bleiben. Viele Schweißperlen und einiges an Fett für die Mechanik hat es uns gekostet bis ein Crewmitglied einen Reissack unserem Kiel unter Wasser entziehen konnte, wohl aus Indien...
Nun gleitete die AGIV also wieder wie gewohnt übers Wasser.

Die Woche haben wir es uns von der Bordköchen gut gehen lassen, dabei haben wir hauptsächlich vegetarisch, ohne Wiederworte, gespeist.
Für die  frischen Zutaten stand meist eine Fahrt mit dem Dinghi an und zwei Crewmitglieder besuchten die örtlichen Händler, wobei manchmal auch, die so dringend gewünschte Pfefferminze auf Dorfplätzen zwischen Blumenranken gepflückt wurde, weil das Sortiment des  Gemüsehändlers darüber nicht verfügte.

Der letzte Schlag Richtung Hafen sollte uns doch noch das Segeln verwähren. So näherten wir uns einer schlechten Wetterfront, die aussah, als ob wir uns der Nacht oder sogar dem Untergang des ionischen Meeres näherten, als der Wind in Böen zunahm wurden die Segel runter genommen und das an Bord befindliche Ölzeug musste für die nächsten vier Stunden Schutz vor kräftigen Schauern bieten. Dann erreichten wir unter Motor den Hafen von Kerkira und mit dem Festmachen wurde der Regen weniger. Gemeinsam wärmten wir uns im nächstbesten Cafe mit Irish Coffee und freuten uns innerlich noch umso mehr auf die Dusche nach 6 Tagen an Bord.

Zurück in der Heimat sandte uns Florian eine Nachricht über die Kollision einer Passagier-Fähre mit einem Felsen vor. Genau dieser Felsen hatten wir durch aufmerksames Segeln beim Umrunden einer kleinen Festungsinsel noch rechtzeitig bemerkt, (sonst ständ hier nun anderes geschrieben...).

Anne Orthen