News
Kaufen Sie über den ASV bei Amazon ein! Der ASV erhält 5% Provision, Ihnen entstehen keine Kosten.
Sponsor logo
Login Form





Passwort vergessen?
Impressum
Datenschutz
Mast- und Schotbruch?

Dieses Jahr sind uns zum Glück bisher weder Masten noch irgendwelche Schoten gebrochen. Ein Ruder und ein Galgen jedoch schon. Doch diese Geschichte möchte von vorne erzählt und in den richtigen Kontext gestellt werden.

Woffelsbach, Rursee: In den vergangenen Artikeln wurde bereits viel über die Reisen unserer Aquis Granus berichtet. Und auch am Rursee ist die Saison jetzt in vollem Gange. Alleine über das verlängerte Wochenende um Christi Himmelfahrt wurde ein Besucherrekord von mindestens 47 verschiedenen Seglern auf ASV-Booten gezählt. Mittlerweile haben sich zu unserer 'Amme' auch der Eigenbau 'Voodoo', der Kielzugvogel 'Crashtest', die Dyas 'Printa' und die Gastlieger 'Froefel' und 'Mare Mio' gesellt. Segeln, sonnen, grillen, Sterne gucken und unter freiem Himmel auf dem Steg einschlafen - ein ganz normales Wochenende im Paradies.

Zum Segeln beim ASV gehört selbstverständlich traditionell auch das Regattasegeln. Daher waren wir natürlich beim 'Blauen Band' unserer Freunde vom AYC genau so vertreten wie beim 'Klenkes Weekend' unserer Nachbarn vom ABC. Beide Regatten waren sehr gut organisiert, sehr gut besucht und konnten nicht nur mit viel Wind sondern sogar mit Sonne punkten.

Leider war der Traum vom 'Blauen Band' nach einem Defekt des Ruders für das Team auf unserer Dyas sehr schnell zu Ende. Pinne und Ruder waren nicht mehr korrekt verbunden. Das Boot konnte nicht kontrolliert werden. Die Ruderanlage war im Winter überholt worden und die neue Konstruktion hat den Kräften nicht standgehalten.

Bis zur Ranglistenregatta 'Klenkes Weekend' konnte das Problem glücklicherweise provisorisch behoben werden. Samstags starteten drei Läufe, die aber leider alle abgebrochen wurden, als der Wind jeweils zwischenzeitlich einschlief. Schade für unsere Dyas, die immer sehr gut im Rennen lag. Sonntags konnten glücklicherweise noch ganze drei Läufe abgeschlossen werden. Unser Team konnte an die Leistung vom Vortag nicht ganz anknüpfen und rutschte um einen Platz am Treppchen vorbei. Dabei fiel während des zweiten Laufes nun auch noch der Galgen an Printas Mastspitze den rauen Windbedingungen zum Opfer. Auch diese Konstruktion war nach einem Bruch im letzten Jahr erneuert worden und muss nun wieder überdacht werden.

Unsere eigene Regatta, das Maiglöckchen , findet übrigens am 21. und 22. Mai am Rursee statt. Wir hoffen, dass es wieder genau so toll wird, wie letztes Jahr . Hast Du schon gemeldet?