News
Kaufen Sie über den ASV bei Amazon ein! Der ASV erhält 5% Provision, Ihnen entstehen keine Kosten.
Sponsor logo
Login Form





Passwort vergessen?
Impressum
Datenschutz
56. Stiftungsfest, Bootstaufe & Kater Cup

steg

Am Samstag feierte die Aktivitas das 56. Stiftungsfest. Nachdem noch einige Boote ins Wasser gelassen wurden, gab es zur Stärkung zunächst Kuchen in gemütlicher Atmosphäre am See. Am späten Nachmittag wurde dann endlich unser neues Boot, die Cameron Dyas, vom ersten Vorsitzenden G. Deniz Yücel getauft.

 

Die "Neue Dyas", wie sie von Anfang an gennant wurde, hat schon eine bewegte Geschichte hier im Verein. Das Projekt begann vor ziemlich genau einem Jahr. Ich war noch ganz frisch hier im Verein und fand es unglaublich spannend mitzuerleben, wie der Verein sich für ein neues Boot stark macht. Spendengelder akquirieren, Schifferrat und Aktivitas überzeugen.

Die Zeit der Printa war endgültig abgelaufen, und der Wunsch nach einem Premium-Regattaboot wurde immer lauter. Dieses Boot war mit eine der ersten Angebote, die Jan Küper auf dem spärlich ausgestatteten Bootsmarkt ausfindig machen konnte. Es wurde besichtigt, probegesegelt und es war, wie mir später mitgeteilt wurde, Liebe auf den ersten Blick. Während der Schifferrat nach anfänglichen Zweifeln doch überzeugt werden konnte, war die Aktivitas schon eine andere Hausnummer. Verwundert fragte ich Julia irgendwann, ob das hier immer so laufen würde. Sie antwortete nur trocken: "Das wirst du selbst noch erleben, wenn du in einem Jahr erster Vorsitzender bist…" Ich entgegnete ihr lachend: "Ach was… ich doch nicht!"

Wie das Schicksal es wollte, war das Boot auch noch weit nach der reservierten Zeit für uns verfügbar, und so wurde es letztlich doch noch gekauft, auch wenn das Projekt für einige schon längst in Vergessenheit geraten war. Bei der Namenswahl zeigte sich die Aktivitas noch einmal von ihrer kreativsten Seite: In einer beispiellos unvoreingenommenen Art und Weise moderierte Niesbert die Namenswahl und der heute zu gebende Name setzte sich gegen die Vorschläge "Mettbötchen" und "Reinheitsgeboot" durch.

Seitdem erfreut sich das Boot großer Beliebtheit und leistet treu ihren Dienst für den Verein. Unser aller Dank gilt denen, die sich auch bei Gegenwind für dieses Projekt eingesetzt haben. Stellvertretend für alle seien genannt: Julia Walgern und Fabian Melzer für die Organisation und das Sponsoring, Andreas Nies und Christian Fimmers für ihre Zeit und den Sachverstand und nicht zuletzt unser fleißiger Bootsobmann Jan Küper.

Im Namen von Rasmus taufe ich Dich auf den Namen: Cameron Dyas. Ich wünsche Dir allzeit gute Fahrt, stets sichere Passage durch den Panamakanal und immer eine Handbreit Wasser zwischen Kiel und der Liebesinsel.

 

taufe salat 

Im Anschluss an die Taufe wurde zum Vereinsheim des YCR gesegelt. Dort bot sich beim Buffet die Möglichkeit, neue Vereinsmitglieder kennen zu lernen und sich mit allen Generationen des ASV auszutauschen. Die Jüngsten planten schon die nächste Reise auf der AG IV, während von Aktivitas und alten Herren  neue Ideen diskutiert und herzlich gelacht wurde. Dabei haben wir natürlich unsere Amme sehr vermisst, denn an ihr wird immer noch fleißig gearbeitet. Bei Kerzenschein, Gitarrenmusik und Gesang fand der Abend anschließend einen perfekten Ausklang.

Das war jedoch noch nicht das Ende, denn am nächsten Morgen fand der alljährlichen Katercup statt. Auch hier ging es hoch her, denn der Wind war sehr böig und die berüchtigten Winddreher des Rursees stellten alle Segler vor eine spannende Herausforderung.

Für dieses perfekte Wochenende bedanken wir uns bei dem Organisator Levent Tahtabas sowie allen fleißigen Helfern und Kuchenspendern. Wir freuen uns schon auf das nächste Stiftungsfest - bis dahin ist dann bestimmt auch die Amme im Wasser.