News
Kaufen Sie über den ASV bei Amazon ein! Der ASV erhält 5% Provision, Ihnen entstehen keine Kosten.
Sponsor logo
Login Form





Passwort vergessen?
Impressum
Datenschutz
2017 - ein kurzer Blick zurück

Es ist bekanntlich gute Tradition am Ende eines Jahres kurz inne zuhalten und auf die vergangengen 12 Monate zurückzublicken. Was haben wir erreicht? Was bleibt in Erinnerung? Und was kommt jetzt?

Auch wir können uns dem nicht entziehen und wagen daher eine kurzen und bei weitem nicht vollständigen Rückblick auf das Jahr 2017.

jahr2017

Dieses Jahr war geprägt von großen Veränderungen und großen Projekten, die angegangen wurden. Die wohl auffälligste Veränderung ist wohl die neue Rumpflackierung der Aquis Granus IV. Nachdem die alte nun genug Schönheitsfehler gesammelt hatte, kam dank dem großartigen Engagement einiger ASVer genug finanzielle Unterstützung zusammen, um dieses Projekt  anzugehen. Im Rahmen dessen wurde auch das Design neu gestaltet und die aktuelle Cooperate Identity angepasst.

Aber auch am Rursee gibt es seit diesem Jahr eine Neuerung zu bestaunen. Nachdem unsere alte Dyas verkauft wurde, wird deren Platz nun von der neuen Cameron ausgefüllt. Sie ist damit unser jüngstes Boot und wird uns hoffentlich noch viele schöne Tage in unserem Heimatrevier erleben lassen.

Natürlich durften 2017 auch die sportlichen Ambitionen nicht zu kurz kommen. Besonders zu erwähnen sei hier der 2. Platze beim Helgoland - Edinburgh - Race im Rahmen der Nordseewoche, sowie die Teilnahme an der Cowes Week und der fantastische 88. Platz (von 312) beim berüchtigten Fasnet Race.

Im Jollenbereich durften sich die ASVer neben Maiglöckchenregatta und Kater Cup bei der ADH-Trophy in Hamburg mit anderen Universitätsteam messen. Auch sonst kamen unsere Mitglieder gut rum. So zum Beispiel nach München zum Verbandsaktiventreffen. Der Besuch des Oktoberfestes durfte natürlich nicht fehlen. Ein weitere Punkt auf den wir sehr stolz sein können, ist die Ehrung durch die Seglerkameradschaft "Wappen von Bremen". Von ihnen wurde unsere Reise "Meilen sammeln in Schottland" mit dem Tanja-Pokal  ausgezeichnet.

Alles in Allem war 2017 ein sehr spannendes Jahr für uns, aber was folgt nun? Was sind unsere Vorsätze? Die Karbiksaison wirft ihre Schatten voraus. Nach langer Planung wurde Anfang der Dezembers der endgültige Beschluss gefasst, dass wir dieses Abenteuer wagen wollen. Wir freuen uns riesig auf dieses sicherlich für 2018 prägende Ereignis. Auch die 2017 begonnene Erneuerung des Jollenparks soll 2018 weitergehen. Dafür hat sich ein hochmotiviertes Team zusammengefunden, sodass wir bald weitere Neuzugänge im Bootspark unseres Vereins bestaunen und besegeln dürfen.

Mit Vorfreude blicken wir  auf das kommende Jahr und sind gespannt was 2018 bringen wird. Wir wünschen Euch einen guten Rutsch. Wir sehen uns in 2018!