News
Kaufen Sie über den ASV bei Amazon ein! Der ASV erhält 5% Provision, Ihnen entstehen keine Kosten.
Sponsor logo
Login Form





Passwort vergessen?
Impressum
Datenschutz
Die unendliche Geschichte der Amme - Teil 4: Die Rückkehr

Es ist soweit. Unsere Amme soll nach mehr als anderthalb Jahren wieder Wasser unter den Kiel bekommen - und zwar mehr als eine Pfütze, um den Schleifstaub zu binden.  

Nach langer und aufwendiger Reparatur durch Jochen Rosenbrock, Phillip Schreyer und seit dem letzten Winter insbesondere Thomas Wöhnke, haben wir es gemeinsam mit vielen Helfern geschafft unser Folkeboot wieder in Schuss zu bringen.

Zuletzt wurden Holzarbeiten, wie die Stevenreparatur, abgeschlossen, womit das Schiff gebeizt und lackiert werden konnte. Nachdem auch das Kajütdach gestrichen war, konnte mit dem befeuchten des Rumpfes begonnen werden. Da einige Aktive ihr letztes Hemd geben mussten, um die Amme von innen feucht zu halten, wurde die Halle Aachen vorrübergehend zur FKK Zone erklärt…

Auch der Mast und die Montage der Decksbeschläge stehen in den letzten Zügen. Hierfür werden nach wie vor Helfer gesucht, die bis Freitag mit anpacken, damit die Amme auch wirklich bis zum Stiftungsfest am Samstag im Rursee schwimmt. Für diejenigen unter uns, die es noch nicht glauben können: Gemeint ist in der Tat das Stiftungsfest 2018! Also kommt vorbei, denn die Amme freut sich endlich wieder gesegelt werden zu können!

 Update: die Amme wurde erfolgreich wieder ins Wasser gelassen und wartet nun darauf, mit euch eine Runde über den Rursee zu drehen!