News
Kaufen Sie über den ASV bei Amazon ein! Der ASV erhält 5% Provision, Ihnen entstehen keine Kosten.
Sponsor logo
Login Form





Passwort vergessen?
Impressum
Datenschutz
Ankunft in der Karibik

KaribikDez

Wir haben es geschafft! Alle Crewmitglieder und die Aquis Granus haben am 09.12.18 um 21.08 UTC die Ziellinie der ARC 2018 überquert und sind in bester Stimmung und gesund in Rodney Bay auf Saint Lucia eingelaufen.

Entschuldigt bitte, dass wir uns nicht direkt gemeldet haben, der Abend sollte ganz der Ankunft und dem gemeinsamen Beisammensein der Crew gelten. Außerdem wollten wir uns natürlich ausreichend Zeit nehmen, euch ausführlich zu berichten. Und vor allem hatten wir kein WLAN.

Nach unserem letzten Blogeintrag zeigte sich der Atlantik an unseren letzten beiden Reisetagen noch einmal von seiner besten Seite. Und bescherte uns top Bedingungen. Besonders der Sundowner an unserem letzten Abend bei stimmungsvoller Musik auf hoher See wird uns noch lange in Erinnerung bleiben.

Am nächsten Tag ging es dann passend zum Rest der Reise bei strahlender Sonne und 18 bis 25 Knoten Wind in den Endspurt. Während unserer letzten Wachen schwingt schon ein bisschen Wehmut mit, dass die Zeit auf hoher See nun zu Ende geht, gepaart mit Ungläubigkeit und Stolz, dass wir dieses Abenteuer wirklich bestrittenen haben und dem ASV und unserer AGIV nun sechs unvergessliche Monate in der Karibik bevorstehen.

Wir rauschen dahin und eigentlich hätte es so für immer weiter gehen können, bis plötzlich jemand ruft: LAAAAAAAAAAAAAAND IN SIIIIIIIIIIIIIIIIICHT!!!“ Noch unscharf sind im Dunst am Horizont die Hügel Saint Lucias zu erkennen. Alle stürmen an Deck: selten haben einen ein paar Hügel so erstaunt. Die grauen Erhebungen kommen immer näher und entpuppen sich schließlich als grünes, von wenigen weißen Häusern durchbrochenes Panorama von Saint Lucia. Die nun tief stehende Sonne taucht alles in warmes, wunderbares Licht und die ganze Crew steht gebannt an Deck während wir Richtung Pigeon Island, die Halbinsel Saint Lucias, hinter der sich die Bucht von Rodney Bay verbirgt, dahingleiten.

Wie aus dem nichts taucht vor uns ein Fotograf auf seinem Rib auf und versucht eben diese Szenerie einzufangen. Gefühlt zum ersten Mal auf dieser Reise segeln wir passend dazu am Wind und auf der hohen Kante Richtung Ziellinie.

Wir legen längsseits an und werden mit Obstkorb und Rumpunch von ARC-Mitarbeitern empfangen. Nachdem die Aquis Granus klariert ist, stoßen wir auf die letzten zwei Wochen und zwei Jahre Vorbereitung davor an.