News
Kaufen Sie über den ASV bei Amazon ein! Der ASV erhält 5% Provision, Ihnen entstehen keine Kosten.
Sponsor logo
Login Form





Passwort vergessen?
Impressum
Datenschutz
Der Rursee ruft!

Leise plätschert das klare Wasser an den Steg. Auf der sich kräuselnden Wasseroberfläche wird das Sonnenlicht reflektiert, während immer wieder kleine Böen einfallen und als dunkle Flecken auf dem Wasser vorüberziehen. Ja, der Rursee ruft und mit ihm auch alle unsere Boote, die bereits am Steg und auf der frisch erneuerten Plattform liegen.

Da wären zunächst einmal die Amme zu nennen, unser Nordisches Folkeboot, das im letzten Winter einen neuen Innenausbau bekommen hat, sowie der Pirat „Casipulami“. Wer gerne sportlich unterwegs ist, findet seit diesem Frühjahr nicht nur mit den beiden 470ern die Gelegenheit zum Matchrace, sondern dank unseres ersten Neuzugangs „Noot Noot“ auch im 1-gegen-1 Duell im Laser.
Da sich die Dyas im Verein großer Beliebtheit für Ausbildung, Regatten und den Segelalltag erfreut, wurde mit der „Sonnenwende“ außerdem eine weitere der Kieljollen angeschafft. Derzeit wird noch am Unterwasserschiff des Bootes gearbeitet, bevor es seinen zwei Klassengeschwistern, wie auch der Kielzugvogel, ab dem ersten Maiwochenende am Rursee Gesellschaft leisten wird. Pünktlich also zum Anwärtersegeln am 04. Und 05. Mai, zu dem wir hiermit noch einmal alle neuen und alten ASVer herzlich einladen möchten. Mehr Infos dazu gibt es auf der nächsten Versammlung oder per E-Mail an unseren Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können Fabian Melzer.

Es ist also alles bereit, um die neue Segelsaison am Rursee zu genießen. Naja, fast alles, denn wie dem ein oder anderen aufmerksamen Leser aufgefallen sein mag, fehlen hier noch Boote: Optimist, Topper Topaz und Voodoo müssen wohl noch bis zum Pfingstsegellager auf ihren Einsatz warten. Insbesondere am Voodoo und dessen neuen Trailer ist noch einiges zu tun, weshalb dringend Helfer gesucht werden. Wer mithelfen will, damit unsere größte Gleitjolle bald wieder gesegelt werden kann, melde sich bitte bei Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können Jan Küper.