News
Kaufen Sie über den ASV bei Amazon ein! Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verk√§ufen.
Sponsor logo
Login Form





Passwort vergessen?
Impressum
Datenschutz
Gute Nachrichten von der AG IV

Die AGIV unter neume Groß

Seit Dienstag fährt die AGIV nun endlich wieder unter Segeln. Und das obwohl einige die diesjährige Saison schon komplett abgeschrieben hatten. Die Sorge war nicht ganz zu Unrecht, denn für die diesjährige Winterüberholung hatten wir uns so einiges vorgenommen.

  • Ein neuer Motor samt Saildrive
  • Erneuerung der Leistungs- und Navigationselektrik
  • Erneuerung eines Großteils des Riggs
  • Und der wohl sichtbarste Teil: ein neues Großsegel.

Ohne hin schon eine lange Checkliste, die es für unser Seeschiffteam und alle, die an der AGIV ihre Arbeitsstunden machten, abzuarbeiten gab. Bis März schritten die Arbeiten gut voran, fast alle Bereiche waren im Zeitplan, doch dann hieß es für zweieinhalb Monate „Im Westen nichts Neues“. Die Einreise- und Übernachtungsbeschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie verhinderten jedes Arbeiten an der AGIV.

Während das Vereinsleben in Aachen in kürzester Zeit komplett digitalisiert wurde und die Arbeiten an den Jollen unter strengen Hygienemaßnahmen bald fortgesetzt werden konnten, blieb uns beim Seeschiff nichts anders als Abwarten.

Mitte Juni schließlich konnte es weitergehen, wenn auch langsamer als gehofft. Die Hygienebeschränkungen ließen das  Arbeiten nur in kleinen Gruppen zu. Der Seereisenplan wurde dementsprechend angepasst. Man stellte sich auf eine verkürzte Segelsaison ein und die geplante Ostseerunde wurde stark verkleinert.

Vor zwei Wochen war es endlich soweit. Nach einer gefühlten Ewigkeit hatte die AGIV wieder Wasser unterm Kiel. Ein entscheidendes Detail fehlte allerdings noch. Was ist ein Boot schon ohne Segel?

Mit freundlicher Unterstützung von Symrise

Das neue Groß kam Dienstag an Bord und wurde vom Segelmacher North Sails eingetrimmt und was sollen wir sagen? Ein fantastischer Anblick! Mit dem neuen Groß dürfen wir die Firma Symrise als neuen Sponsor an Bord begrüßen. Symrise hat uns bei der Beschaffung des neuen Segels tatkräftig unterstützt, wofür wir uns an dieser Stelle nochmals herzlich bedanken möchten.

Für die AGIV ging es in den letzten Tagen, endlich unter Segeln, von Den Helder bis nach Helgoland. Und ab heute weiter über den Nord-Ostsee-Kanal, sodass zumindest eine kleine Ostseerunde in dieser Saison möglich ist.

Es gibt also endlich gute Nachrichten von der AGIV. Wir sind zuversichtlich, dass es so bleibt und freuen uns auf eine kurze, späte, aber umso intensivere Segelsaison.